secIT Workshops

Trends - Gefahren - Präventionsmaßnahmen

secIT by Heise • 3. und 4. März 2021
Workshops

secIT Digital

Auch in diesem Jahr können Interessierte ihr Security-Wissen in den secIT-Workshops vertiefen. Diese finden am 3. und 4. März 2021 statt. Seien Sie dabei und erfahren Sie in 6 Workshops alles über aktuelle IT-Security-Themen.

3. März 2021 um 9:00 Uhr

  • Lukas Reike-Kunze, Schneller als der eigene Schatten | Entwicklung einer schnellen Reaktionsfähigkeit im Notfall
  • Kevin Kirchner, Stolpersteine in der Wolke - Sicherer Einsatz von Microsoft Office 365
  • Christian Biehler, "Ist das sicher oder in JavaScript?" - Webanwendungen in den Augen eines Angreifers

    Diese Frage, ob eine Webanwendung auch wirklich sicher ist, beschäftigt Pentester und Security-Experten fast täglich: Und sie ist gar nicht so einfach zu beantworten. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, wie Angreifer Ihre Webanwendung wirklich sehen, worauf Sie in der grauen Theorie achten müssen und mit welchen frei verfügbaren Werkzeugen Sie auch ohne kostspielige Pentests einen pragmatischen Blick auf die Sicherheit Ihrer Webanwendung werfen können.

    Christian Biehler

    Christian Biehler

    Frühbucher-Preis bis 8. Februar 2021: 584,10 € inkl. MwSt.      Jetzt buchen

4. März 2021 um 9:00 Uhr

  • Frank Ully, Active Directory in Gefahr: Was Fehlkonfigurationen bewirken und wie man Angriffe entdeckt und verhindert
  • Christian Biehler, Ohne Bullshit-Bingo: Windows-Sicherheit mit Bordmitteln
  • Marco Lorenz, Panik und Schockstarre vermeiden: Richtig reagieren bei IT-Sicherheitsvorfällen

    In diesem ganztägigen Seminar werden aktuelle Methoden des Incident Handling und der Incident Response als Vorbereitung auf mögliche zukünftige Vorfälle behandelt.
    Im Rahmen des Seminars gehen wir zunächst darauf ein, wie sich ein Sicherheitsvorfall erkennen lässt. Dabei werden sowohl technische Möglichkeiten zur Erkennung etwaiger Sicherheitsvorfälle auf Endgeräten und im Netzwerk erörtert als auch organisatorische Maßnahmen dargestellt. Anschließend zeigen wir, wie mithilfe des ISO-27035-Standards eine systematische Vorgehensweise bei der Bearbeitung eines Vorfalls gewährleistet werden kann. Dabei betrachten wir ebenfalls, welche ergänzenden Anforderungen für KRITIS-relevante Unternehmen bestehen.
    Darauf aufbauend wird anhand von Fallbeispielen exemplarisch das richtige Vorgehen bei einem Verdacht auf Hacker-Einbruch, Datenmissbrauch, Datendiebstahl, Datenlöschung oder auch bei unberechtigter Nutzung firmeneigener Kommunikationsmöglichkeiten detailliert erörtert.
    Nach Abschluss des Seminars wissen die Teilnehmenden nicht nur, wie sie einen Incident-Response-Prozess im Unternehmen etablieren und weiterentwickeln können, sondern auch, welche Anforderungen an die Sammlung, Speicherung und Auswertung digitaler Spuren als Beweismittel zu erfüllen sind.

    Marco Lorenz

    Marco Lorenz

    Frühbucher-Preis bis 8. Februar 2021: 584,10 € inkl. MwSt.      Jetzt buchen

Jetzt Ticket sichern

Die secIT 2021 findet vom 23. bis zum 25. Februar 2021 als DIGITAL-KONFERENZ statt!
Bei Fragen sind wir für Sie da: events@heise.de



Jetzt Ticket sichern